Verstemmung

Prüfung der Verstemmung von Metallkontakten an einem Automobilteil

Aufgabenstellung

In einer halbautomatischen Montagestation werden metallische Kontakte in ein Kunststoffteil manuell eingelegt und anschließend pneumatisch verstemmt. Die korrekte Verstemmung ist von einer industriellen Bildverarbeitung sicherzustellen. Zusätzlich soll vor dem Verstemmen die korrekte Position des eingelegten Metallkontaktes geprüft werden, um Beschädigungen am Verstemmungswerkzeug zu verhindern und ein wiederholtes Verstemmen der Bauteile auszuschließen.

Unsere Lösung - industrielle Bildverarbeitung

Eine Kamera über der Bestückungs- und Entnahmeposition erfasst die Teile vor und nach der Montage. Die Ausleuchtung erfolgt im Auflicht durch ein statisch betriebenes LED-Ringlicht. Vor der Montage wird die korrekte Position der Kunststoffteile und der eingelegten Kontakte durch mehrere Vermessungen sichergestellt. Eine Freigabe des Verstemmungsprozesses erfolgt nur, wenn die Metallkontakte und das Kunststoffteil richtig positioniert sind. Nach dem Verstemmen wird anhand der Fläche der ausgeprägten Verstemmungen die Qualität der Verstemmung bewertet. Der Kunde kann für jede Verstemmungsposition die Toleranzgrenzen frei einstellen. Die industrielle Bildverarbeitung protokolliert zusätzlich die letzten 100 Gut- und Schlechtteile für Fernwartungs- und Dokumentationszwecke.