Farbbildverarbeitung zur Erkennung von Schleifkörpern in Zylinderkopfabdeckungen

Aufgabenstellung

Im Druckgießverfahren hergestellte Zylinderkopfabdeckungen für PKW-Motoren werden nach der spanenden Bearbeitung mit Schleifkörpern in einer vollautomatischen Fertigungslinie entgratet. Eine Schleifkörpererkennung muß verklemmte Schleifkörper im Bauteil sicher ausschließen, um Beschädigungen an der Anlage während der folgenden Dichtigkeitsprüfung zu verhindern.

Unsere Lösung - industrielle Bildverarbeitung

Die Zylinderkopfabdeckungen werden von einem Portalroboter nach dem Schleifprozess gegriffen und vor der Kamera verfahren. Das System zur Schleifkörpererkennung nimmt aus der Bewegung je drei Bilder von der Vorder- und Rückseite des Bauteiles auf. Mit einer Farbbildverarbeitung wird die spezifische Farbe der Schleifkörper im Bild gesucht und danach die gefundenen Farbflächen bewertet. Zusätzlich wird die korrekte Lage der Teile im Greifer über eine Konturvermessung sichergestellt. Die von der Farbbildverarbeitung ausgeschlossenen Teile werden vom Portalroboter auf einem Ausschußband abgelegt.